Van Life Project



Der Anfang ist gemacht, einen 6 Jahre alten VW Crafter beim Händler gekauft. 
Jetzt wird geplant und der Umbau startet schon bald. Wo geht die erste Reise hin? oder nur ein kurzer Ausflug! Bin gespannt! Es soll so ausgebaut werden, das ein höchstes Mass an flexibilität bleibt. Alles soll möglich sein.



Das Bett ist 180 cm breit und 200 cm lang, also ein normales Doppelbett. Frei schwebend, so das es die Garage nicht verbaut. Später wird es noch verblendet, damit man das Chaos in der Garage nicht so sieht.


Der Tisch ist unter dem Bett verstaut und kann bei bedarf raus gezogen werden. Vielleicht stütze ich ihn noch mit einem Bein ab, er hält aber auch so.


In den Aluboxen, 140 Liter Volumen, ist genug Platz zum verstauen der Anziehsachen. Auf die Boxen kommen noch Polster damit man bequem sitzen kann.


Die Trennwand ist raus, jetzt kann man auch bei Regenwetter vom Fahrersitz in den Innenraum.


Die 120 cm Küche solle alles bieten wie eine normale Küche zuhause. Die 12 Schubladen bieten genug Stauraum für alles was wir zum kochen auf Reisen brauchen. Unten kommen die Wasser- und Abwassertanks rein, wahrscheinlich 12 Liter pro Tank. Die Kompressorkühlbox kommt unten in die mittlere Schublade oder wenn wir mehr Stauraum brauchen in die Garage. 


Nun startet die Dämmung des Crafters, erst kommen selbstklebende Dämmatte von ALUBUTYL von innen auf das Blech, die Alufolie reflektiert die Wärme zurück ins Fahrzeuginnere. Danach wird der Rest des Hohlraums mit Steinwolle gefüllt. Zum Schluss kommt die Blenden wieder drauf und wird mit Stoff verkleidet.




Endlich sind sie fertig, die selbst genähten Fensterblenden. Sie sind magnetisch und halten so am Rahmen. Sie bestehen aus drei Schichten, außen schwarzmatt, dazwischen eine Isoschicht und innen ein schöner Nylonstoff. 


Kleine Spüle mit Wasserhahn und Wasserpumpe. Wir haben das Waschbecken nicht so groß gewählt, damit der Verbrauch an Wasser nicht zu groß ist.


Für meine Stromversorgung habe ich mich für den Goal Zero Yeti 400 entschieden. Mit einer Zusatzbatterie müsste er mir genug Energie liefern. Ich möchte alles so einfach und flexibel in meinem Van gestalten. Man soll alles auch anders nutzen können oder schnell herraus nehmen können. Der Goal Zero ist ein Multi Talent. Man kann mit ihm eine Solaranlage betreiben, hat 2 Steckdosen für 230 Volt, 2 USB Stecker und einen Zigarettenanzünder Ausgang.


4 Alpine Boxen sorgen für den richtigen Sound im Bus. 2 an den Hecktüren und 2 auf Höhe der Schiebetür. Weitere Lautsprecher befinden sich in den Türen im Fahrerbereich.





Jens Schulenkorf

Instagram